tschuute und schmöcke

Sie kennen das? Da liegt das kleine Raclette-Pfännchen vor einem und man kann sich nicht entscheiden. "Was nehme ich denn diesmal...? Blerim? Valon? Oder gleich Haris? Gewürzt mit Admir, abgerundet mit einer Portion Xherdan, noch eine Prise Reto und zum Schluss gaaanz viel Granit.
Äxgüsi, liebe Schweizer. Habt ihr eigentlich keine vernünftigen Vornamen?
So was wie Sbrinz, Vacherin, Gruyere, Tomme oder Raclette?


SchweizKochtipp: Raclette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen