Votes for women

Am 19. Januar 1919 fanden die Wahlen zur Deutschen Nationalversammlung statt, an denen erstmals aktiv Frauen teilnehmen durften. Dieses Recht war ein hart erkämpftes und für diesen Kampf stehen etliche mutige Frauen - national und international.

Emmeline Pankhurst, Maguerite Durand, Anita Augspurg und Marie Jucharcz sind vier, die in unterschiedlichen Ländern für die gleichen Ziele kämpften: Freiheit, Selbstbestimmung, Wahlrecht. Vier Ikonen des Feminismus, die in einem wunderbaren semidokumentarischen Film in den Fokus gerückt werden.
Der passende Titel "Die Hälfte der Welt gehört uns!"
Mindestens!


Audio TV-Tipp Die Hälfte der Welt gehört uns
Montag, 26. November 2018 im Ersten

Saat des Terrors

Ein neuer Film von Daniel Harrich!
Diese Ankündigung allein würde genügen, um beim fachkundigen Fernsehpublikum ein Kribbeln zu erzeugen. Denn Harrich steht für brisante Stoffe, fiktional aufgearbeitet und dokumentarisch begleitet.
Beispiele aus der Vergangenheit?
"Der blinde Fleck" - das Oktoberfest-Attentat.
"Meister des Todes" - die illegalen Waffenexporte der deutschen Industrie.
"Gift" - Pharmakonzerne und ihre dunklen Geschäfte.
Nun heißt es "Saat des Terrors" und ist nicht minder brisant. In Spielfilm und Dokumentation beleuchtet Harrich die Anschläge von Mumbai 2008, die Hintergründe, die Attentäter und die Verstrickungen internationaler Geheimdienste, die im Graubereich zwischen Legalität und Illegalität operieren. Erschreckend!


Audio TV-Tipp Saat des Terrors
21. November 2018 im Ersten

Keiner schiebt uns weg


Sie heißen Lilli, Gerda und Rosi - und sie kämpfen um Gerechtigkeit. 1981.

Der Spielfilm „Keiner schiebt uns weg“ bietet eine filmische Zeitreise in die Zeit der Auseinandersetzungen um gleichen Lohn für gleiche Arbeit. Als reale Vorlage dient dem Film die Auseinandersetzung vor 37 Jahren, als 29 Frauen des Gelsenkirchener Foto-Unternehmens Heinze vor dem Bundesarbeitsgericht das Recht auf gleiche Bezahlung erstritten.

Die sog. „Heinze-Frauen“ erlebten damals eine große Welle der Solidarität; ihr Arbeitskampf gilt bis heute als wegweisend für die gleichberechtigte Entlohnung von Mann und Frau im Arbeitsleben.
Doch keineswegs ist dieser Film lediglich ein nostalgischer Rückblick auf als längst überwunden geglaubte Zeiten. Vielmehr hält uns der Film einen Spiegel vor und hinterfragt somit die aktuelle Praxis.

Audio TV-Tipp Keiner schiebt uns weg
14. November 2018 im Ersten

Gerechtigkeit

Gerechtigkeit – gibt es sie überhaupt? Lässt sie sich herstellen? Geht sie auf Kosten anderer? Und wie verhalte ich mich bei Ungerechtigkeiten?

Zum insgesamt 13. Mal widmet sich die ARD über den Zeitraum einer ganzen Woche einem einzigen Thema. Vom 11. Bis 17. November dreht sich alles um Gerechtigkeit.

Die Vielfalt des Themas ist nahezu ungeheuerlich. Soziale Gerechtigkeit, Gerechtigkeit am Arbeitsplatz, in der Schule und der Familie. Kinder empfinden sie anders als Erwachsene, ebenso wie Frauen als Männer. Die Gleichberechtigung ist in der Praxis nach wie vor nicht überall garantiert und in der Justiz klafft zwischen Recht und Gerechtigkeit oftmals eine große Lücke.

Die Vielzahl der unterschiedlichen Produktionen im Hörfunk, Fernsehen und auch Online kann hier nicht wiedergegeben werden. Ein Blick lohnt sich allemal hier.


Audio TV-Tipp Themenwoche Gerechtigkeit
11. - 17. November 2018 im Ersten